Danke für Marathon-Spenden

„Schritte der Hoffnung“ werden durch großzügige Spenden realisiert

Fast € 100 pro Kilometer hat Rosie Simek durch ihre Teilnahme am Wien-Marathon am 22.4. für Koraci Nade („Schritte der Hoffnung“) durch die großzügige Spendenbereitschaft ihrer Sponsoreninnen und Sponsoren gesammelt.  Ein voraussichtliches Endergebnis wurde zuletzt unerwartet noch übertroffen: € 4150 können an das  von Annemarie Kurie betreute Therapiezentrum in Bosnien geschickt werden. 

Ohne Ihre Beiträge wäre Rosies Leistung rein sportlich geblieben. Jetzt können viele junge Menschen in Koraci Nade mit neuen „Schritten  der Hoffnung“ trotz ihrer Behinderung ermutigt werden.

Vielen herzlichen Dank allen Spendern und Spenderinnen in Gersthof für diese tolle Unterstützung sagt
Rosie Simek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.