Caritas

Caritas der Pfarre Gersthof

Die Pfarr-Caritas bietet Informationen, Hifestellung und Unterstützung in folgenden Bereichen:

  • Unterstützung von Familien in Not
  • Überbringen von Geburtstagswünschen
  • Einladungen zum Jubilarenfrühstück oder Jubilarenempfang
  • Hausbesuche bei Mitgliedern unserer Pfarrgemeinde
  • Zweimal pro Monat Begleitung unseres Pfarrers zu den Gottesdiensten im Pensionistenwohnhaus Türkenschanze
  • Besuche bei ehemaligen Gersthofern in Pflege- und Pensionistenheimen
  • Vermittlung von Krankenbetreuung
  • Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen in die Caritasarbeit
  • Hilfe und Unterstützung in Trauerfällen und Abhaltung des nunmehr nur mehr einmal im Monat stattfindenden Trauercafes
  • Zweimal jährlich – am 2. November und im April – Einladung zum Beisammensein nach dem sog. „Auferstehungsgottesdienst“
  • Beteiligung bei „Jobstart“, ein Arbeitslosenprojekt der Caritas der Erzdiözese Wien
  • Beteilung an diversen Aktionen der Caritas der Erzdiözese Wien
  • Öffentlichkeitsarbeit (Herausgabe eines Jahresberichtes)
  • Veranstaltung des pfarrlichen „Leopoldi-Heurigens“ rund um den 15. November.
  • Seit März 2011 einmal pro Monat Organisation eines Seniorennachmittags unter dem Titel „60plus -gemeinsam in Gersthof“

 

Unsere Ziele

Glaube und Hoffnung einer christlichen Gemeinde muss sich in tätiger Liebe auswirken:

  • Größtmögliche Effizienz der eingesetzten personellen und finanziellen Ressourcen.
  • Die Pfarr-Caritas ist für alle Altersgruppen da und bemüht sich, bei Notfällen wirkungsvoll nach Maßgabe der Möglichkeiten hilfreich tätig zu sein.
  • Primär sollen nicht die materiellen Zuwendungen die Hilfe ausmachen, sondern vor allem Zeit, Gesprächs- und Hilfsbereitschaft.
  • Die Pfarr-Caritas soll sich um Katholiken genauso wie um Nichtkatholiken bemühen.
  • Caritas kennt die Grenzen, soll aber auch versuchen, ihre Grenzen zu überwinden. Caritas braucht den Mut, neue Wege zu gehen.
  • Grundsätzlich sind finanzielle Zuwendungen nur dann zu gewähren, wenn die Klientin/der Klient im Pfarrgebiet wohnhaft ist.
    Erstes Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Die Pfarr-Caritas ist keine Dauerunterstützungsstelle.
  • Die Überprüfung der Einnahmen/Ausgaben wird 1x jährlich durch einen unabhängigen Prüfer durchgeführt.

 

Die Mitglieder des Caritas-Teams

Die caritativen Aktivitäten unserer Pfarre sind so gestaltet, dass möglichst viele, je nach Fähig- und Möglichkeiten, daran teilhaben können.

Derzeit umfasst das Team 25 Personen unterschiedlichsten Alters und Geschlechts, die sich alle ehrenamtlich in den Dienst am Nächsten zur Verfügung stellen.

Nur durch die große Anzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es möglich, so viele Aufgaben zu übernehmen. Es braucht viele Multiplikatoren!

Falls Sie an einer Mitarbeit interessiert sind, dann rufen Sie uns an!

Wir sind, soweit bekannt, die einzige Pfarre, die in dieser Form ein eigenes „Caritastelefon“ hat! (Seit September 2003!)

Caritas-Telefonnummer: 478 97 41
(mit Anrufbeantworter)