Matriken nachlesen

In jeder katholischen Pfarre wurden und werden Aufzeichnungen über Taufen, Trauungen und Todesfälle geführt, diese Aufzeichnungen werden Matriken genannt.

Für die Pfarre Gersthof gibt es diese seit 1784, dem Jahr ihrer Gründung. Nun können diese Gersthofer Matriken im Web nachgelesen werden.

 So konkret finden Sie die Bücher auf www.matricula-online.eu:

1)Ÿ Auf der Startseite auf “Recherche” oder “Zu den Matriken” klicken

2)Ÿ Es öffnet sich eine Beschreibung der Nutzungsbedingungen, diese “Akzeptieren”, sie werden auf die Startseite der Matrikenübersicht geführt.

Ÿ3) Hier können Sie links oben weiteres auswählen.
Um zu den Matrikenbüchern der Pfarre Gersthof zu gelangen, wählen Sie nacheinander folgendes aus:

  •  AT Österreich / Austria
  •  AT-W Wien, rk Erzdiözese
  •  Wien Stadt
  •  18., Gersthof

In Gersthof angelangt, sehen Sie die Beschreibung des Pfarrgebietes. Über dem Bild des Pfarrgebietes gibt es den Link zu den Kirchenbüchern der Pfarre:

-> Liste der Bände der Gemeinde 18., Gersthof

In Gersthof gibt es

  • Taufbücher
  • Trauungsbücher
  • Sterbebücher
  • Index-Bücher

für den Zeitraum von 1784-1939.
Aufgrund des Datenschutzes gibt es derzeit eine Sperrfrist von 100 Jahren bei allen Büchern. Ab November 2013 gibt es neue Fristen bei Taufbüchern von 100 Jahren, bei Trauungsbüchern von 75 Jahren und bei Sterbebüchern von 30 Jahren.

Eintrag im Taufbuch, August 1785

Taufbuch Pfarre Gersthof, erster Eintrag im Jahr 1912, Teil 1

Erster Eintrag im Taufbuch 1912.

Eine kleine Anleitung zum Erstellen eines Familienstammbaumes in Österreich

Für die Suche nach einem Eintrag zu einer Person benötigen Sie den genauen Ort (Pfarre), den genauen Namen sowie Geburts-/Taufdatum, Hochzeitsdatum oder auch Sterbedatum der gesuchten Person bzw. Familie. Wenn Sie den Eintrag gefunden haben, erfahren sie dadurch meist weitere Angaben oder Anhaltspunkte zur Person – bei der Taufe etwa die Namen der Eltern -, mit denen Sie weiterforschen können.

Auf der Seite www.matricula-online.eu sind auch Matrikenbücher anderer Pfarren der Stadt Wien einsehbar. Weitere Pfarren werden derzeit digitalisiert und sind danach auch auf dieser Adresse abrufbar. Weiters sind auch schon großteils die Matrikenbücher der Pfarren in Niederösterreich und Oberösterreich hier zu finden. Zur Familienforschung in ganz Österreich gibt die unten genannte Broschüre viele Auskünfte aber auch die (ehrenamtlichen) Vereine für Familienforschung in Wien und ganz Österreich:

Tipps für Familienforscher in Österreich: http://www.kirchen.net/upload/53432_Tipps_Familienforscher_UEberarbeitung_2012.pdf

(Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft der Diözesanarchive Österreichs, Herausgegeben von Kerstin Hederer und Robert Kluger, Online-Ausgabe (3.Auflage 2012), © 2012 Diözesanarchive Österreich)