Home » Pfarre von A-Z  »  Information  »  Weltweite Partnerschaften

Weltweite Partnerschaften

Die weltweiten Partnerschaften der Pfarre

In unserer so genannten „reichen Heimat“ und auf unserem „alten“ Kontinent Europa ist es in der Tat verantwortlich notwendig, über den Kirchturm hinaus zu blicken.

Darum pflegen wir unsere Partnerschaften mit Gemeinden in anderen Ländern und auf anderen Kontinenten: Wir erhalten Einblick in glaubwürdige Bemühungen, so manch schwierige Vorgänge und verbinden uns durch Gebet und Fürbitte und, soweit möglich, mit finanzieller Hilfe. Überdies freuen wir uns, dass wir überzeugende EinzelkämpferInnen und deren Teams, wie Annemarie Kury und Helmut Euler-Rolle, „beheimaten“ können.

Gewinnen Sie bitte aus diesem Informationsblatt, herausgegeben anlässlich des Sonntags der Weltkirche 2013, Einblick in und Übersicht über unsere Vorhaben und deren  Verantwortlichkeiten. Auch unser Schaukasten „Weltweite Partnerschaft“ im Vorraum der Pfarrkirche  auf dem Bischof-Faber-Platz informiert Sie über unsere Projekte!

Dankbar für alle Aktivitäten in unserer Gemeinde sind
Benedikt Gamillscheg und Stefanie Wenig

Unsere Partner:
Diözese Bijnor, Nordindien
Pfarre Madurantakam, Südindien
Austria pro Moldavia – Hilfsprojekt „Dr. Helmut Euler-Rolle“
Hilfsprojekt „Bosnien“ von Annemarie Kury

Termine für das Arbeitsjahr 2o13/14

Suppensonntage: 20.10, 19.1, 30.3.  jeweils nach dem Gottesdienst um 10.00 Uhr

EZA-Waren: 27.10., 15.12. (Weihnachtsverkauf), 9.3., 6.4. (Osterverkauf), 18.5., 22.6. (Sommerverkauf)

Dreikönigsaktion (Sternsingen): 1954 – 2014 = seit 60 Jahren

Dieses Jubiläumssternsingen findet heuer in der Zeit vom Fr., 4. – Mo., 7. 1.2014 in unserem Pfarrgebiet statt. (4. – 6.1.: ganztägig, 7.1.: 16 – 20h)
Schwerpunktländer 2014 sind Brasilien, Kenia und Nepal.
Verantwortlich:  Fritz Zeilinger und Hemma Gamillscheg

Suppensonntag

Dieser wurde vor 30 Jahren ins Leben gerufen; Elisabeth Mayr verantwortete bis Sommer 2013 den „SuSo“ seit 1986 mit einem Team. Für diese jahrzehntelange Verantwortung verdient sie unseren höchsten Respekt und unsere große Dankbarkeit. Ab Herbst 2013 werden die drei jährlichen Termine im Gemeindezentrum vom SuSo–Team verantwortet, die Topfenknödel gibt es jedenfalls wieder. Der Erlös wird unter den Partnergemeinden, deren VertreterInnen beim Suppensonntag mitarbeiten, aufgeteilt: dies sind Nord- und Südindien, Bosnien und Rumänien.
Ansprechpartner: Benedikt Gamillscheg & Stefanie Wenig, Wolfgang & Christa Möstl und Gerda Winner