„Lichter der Hoffnung“ um 20 Uhr

0

Die römisch-katholische, die evangelische und die orthodoxe Kirche in Österreich rufen zum gemeinsamen Gebet zur Bewältigung der Coronakrise auf.

Christen aller Konfessionen sind eingeladen, jeden Tag um 20 Uhr das Vater Unser zu beten und eine brennende Kerze ins Fenster zu stellen -als „Lichter der Hoffnung“. Zu diesem Zeitpunkt werden auch in vielen Kirchen Österreichs, so auch in der Pfarrkirche von Gersthof, die Glocken geläutet.

Die Pfarre Gersthof lädt ein, an dieser Gebetsaktion teilzunehmen.

Mehr über diese Aktion finden Sie bei der Erzdiözese Wien.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.