Hilfe in Rumänien

0

Als 8.Stelle meiner Rumänienhilfsfahrten betreue ich das AKSZA Straßenkinderhaus in Cluj-Klausenburg, Rumänien ( Aksza= biblischer Name= die Tochter von Kaleb, die vor Ihrer Hochzeit zu ihrem Vater gegangen ist und gesagt hat: “ Gib mir Segen und gib mir Wasserquellen”. Unter diesem Motto steht die Arbeit in diesem Kinderhaus)

Die Gesamtkosten pro Kind betragen 182 Euro pro Monat, die lokale Gemeinde schießt aber nur 20 Euro dazu. So ist es ein täglicher Überlebenskampf. Über das Drittel der Mettenkollekte von 700 Euro hat sich Dr. Molnar von diesem Zentrum sehr gefreut und schreibt: „Etliche Sorgen sind wieder gelöst, wir können mit dieser Spende 2 Monate Strom und Wasser sowie für 1 Monat Fleischwaren für die Kinder bezahlen. Jede Spende macht ein Wunder bei uns. Mit herzlicher Dankbarkeit.“

Diesem großen DANKE schließe ich mich an
Helmut Euler-Rolle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.