Die letzten Schritte auf Ostern zu (bis 28.3.)

0

Die letzten Schritte auf Ostern zu

Barmherzigkeit wird gerne als ein Nett-Sein ver­standen. Die Bibel erzählt uns aber, dass Gott da einen Schritt weiter, über die Grenzen der Gerechtigkeit hinaus, geht. Also jemand anderen nicht nur zu lieben, weil sie oder er es sich verdient hat, sondern einfach nur weil er bzw. sie ein Geschöpf Gottes ist. Gott liebt die Menschen, auch wenn sie gegen ihn gehandelt, sich gegen ihn gesträubt haben – Gott liebt sie trotzdem. Und Gott lädt uns ein, ihm zu folgen. Freundlich auf einen grantigen Gruß zu antworten; jemandem die Hand zu reichen, der aufgebracht handelt; auch dann noch zu helfen, wenn man nicht bedankt wird. Das ist eine persönliche Herausforderung für Junge und Alte, mit dem Blick auf Ostern sollten wir so mutig sein, sie anzunehmen.
Michael Steidl, PGR

 

 

Mittwoch, 16.3.
17.00 Pfk: Kreuzweg für Kinder

Donnerstag, 17. 3.
13.00-18.00 GZ: Palmbuschenbinden

Freitag, 18.3.
6.00 PfK: Parate-Gottesdienst
17.30-18.30 PfK: Dienst der Buße & Versöhnung
18.30 PfK: Kreuzweg im Gedenken an Kaplan H.Maier, anschl. Anbetung

KARWOCHE – Heilige Woche

Sonntag, 20.3. — Palmsonntag
Im Vorraum der Kirche EZA-Waren Angebote!
Bitte beachten Sie den Sammelkasten für das Hl. Land
9.30 Erndtgasse/Ferrogasse: Statio – Palmprozession zur Kirche
10.00 PfK: Gottesdienst mit Allegro Vivace
11.00 GZ: Pfarrkaffee zugunsten der Patenkinder von Kpl. Suresh
11.30 JNK: Gottesdienst
18.30 PfK: Anbetung

Der Palmsonntag ist das Tor zur Heiligen (Kar-) Woche. Ein Freudentag: denn der Einzug Jesu in Jerusalem ist – gemäß den Evangelien – zwar kein Triumphzug, sondern eine Glaubensdemonstration. Denn von diesem, auf einem Esel reitenden Mann aus der Provinz des Landes ist noch EIniges zu erwarten: Geduld und Geschehnisse werden lehren!

Donnerstag, 24.3. — Gründonnerstag
17.00 GZ: Wort-Gottes-Feier mit Fußwaschung an Kindern
19.00 PfK: Gottesdienst vom Letzten Abendmahl mit Fußwaschung, anschl. „Ölbergstunde“, GZ: Agape

Das zuletzt in provokanten Aussagen – laut Evangelien – sich zuspitzende Ende des Lebens kommt zum Höhepunkt und Abschied des Lebens von Jesus. Im Kreis der Seinen – waren es nur Männer? – feiert Jesus ein an das Pascha seiner Väter und Vorväter orientiertes Mahl und fügt “gewaltige Worte” hinzu, die die Feiergemeinde zu entschlüsseln hatte!
Wir als Christengemeinden feiern dies beauftragt zum Nachvollzug bis heute, ja is er kommt “in Herrlichkeit!”

Freitag, 25.3. -– Karfreitag
8.00 & 12.00 PfK: Stundengebet, das ist nach “alter Art unserer Kirche” das Gemeinschaftsgebet als “Terz und Sext”
12.00 GZ: Reisessen (bis 13.00 Uhr)
15.00 GZ: Liturgie für Kinder
15.00 PfK: Liturgie zum Karfreitag

Der Karfreitag ist der Gedenktag an das Leiden und Sterben Christi. Diese Erinnerung, dieses Gedenken wird seit langem um 15 Uhr, zu seiner Todesstunde gefeiert. Zusätzlich wurde aber auch ein als Kreuzesfeier bezeichneter Gottesdienst am Abend gefeiert.
Ab heuer wollen wir aber beides in einem Gottesdienst um 15 Uhr feiern. In diese heilige Feier werden auch die Kinder und deren Familien in unserere Gottesdienstgemeinde einbezogen. Konkret: der Großteil der Feier für Kinder wird in der Osterkapelle stattfinden, die Kreuzverehrung – in geändeter Form – wird mit der Gesamtgemeinde vollzogen. (Mehr dazu >>>)

Samstag, 26.3. — Karsamstag
8.00 & 12.00 PfK: Stundengebet, das ist nach “alter Art unserer Kirche” das Gemeinschaftsgebet als “Terz und Sext”

OSTERFEST

Als Pfarrgemeinde sind wir seit vielen Jahren bestrebt, Ostern als Höhepunkt des Kirchenjahres zu feiern. Die 40 Tage der österlichen Vorbereitung stehen jeweils unter einem Leitsatz – heuer „trotzdem lieben“ -, der dann im Geheimnis der drei österlichen Tage seine Vertiefung erfährt. Aus dieser Quelle des Heils versuchen wir zu schöpfen und zu leben! Seit 1985 wird die Ostervigil in St. Leopold in einer Form gefeiert, die trachtet, die ganze Nacht zu umspannen. Je nach persönlichem Engagement und Durchhaltevermögen einzelner ChristInnen, hat die Zahl derer, die „die Nacht in Liebe“ durchwacht haben, in den letzten Jahren ab- und zugenommen. Heuer haben wir neue liturgische Ideen aufgegriffen und Elemente und Schwerpunkte der liturgischen Feiern in eine neue Form gebracht: Alttestamentliche und neutestamentliche Lesungen sind in die vier Teile Abendfeier, Nachwache, Friedhofsgang und Morgenfeier integriert.

Samstag, 26.3.
18.00 PfK: Familienvesper zum Osterfest
21.00 PfK: Lichtfeier & Lesungen aus der Hebräischen Bibel, Nachtwache

Sonntag, 27.3. — Ostersonntag
4.15 PfK: Treffpunkt zum Friedhofsgang
4.45 Friedhof Gersthof: Mit Gebet und Osterlicht Gang zu den Gräbern
6.00 PfK: Morgenfeier – musikalische Gestaltung – Familienmusikgruppe, anschl. Ostereiersuchen
GZ: Frühstück für alle

9.30 PfK: Festgottesdienst

Der Festgottesdienst am Ostertag ist gut vorbereitet und in besonderer Weise für alle Mitfeiernden gestaltet (Kinder & Erwachsene). Wir freuen uns auf das gemeinsame Feiern des Ostergeheimnisses. Anschließend gibt es für Kinder ein Ostereiersuchen.

18.00 PfK: Ökumenische Ostervesper

Zu dieser Wort-Gottes-Feier laden wir ChristInnen aller Konfessionen herzlich ein. Die Auslegung der biblischen Texte übernimmt jeweils ein/eine Amtsträger/in aus einer Schwesternkirche. Anschließend laden wir zu einer wunderbaren Agape in unser Gemeindezentrum ein!

Montag, 28.3. — Ostermontag
9.30 Pfk: Gottesdienst

Übersicht Ortsangaben

PfK … Pfarrkirche, auf dem Bischof Faber Platz
JKp … Jugendkapelle in der Pfarrkirche
OK … Osterkapelle in der Pfarrkirche
GZ … Gemeindezentrum, Bastiengasse 18
JNK … Johannes Nepomuk Kapelle, Gersthoferstraße 129

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.