Pro und Contra zum Papstschreiben zu Familie (16.6.)

0

In dem apostolischen Schreiben »Freude der Liebe« formuliert Papst Franziskus die verbindlichen Schlussfolgerungen aus den beiden Familiensynoden 2014 und 2015. Vor allem die Positionen zu sensiblen Themen wie etwa der Wiederzulassung Geschiedener zu den Sakramenten sind wegweisend. Die Sprache ist entsprechend dem Grundanliegen offen und integrierend.

Um  einen guten Überblick zu gewinnen, laden wird zu Gesprächsabend „Amoris laetitia – pro und contra!“ mit Univ.-Prof. Dr. Gerhard Marschütz  am Donnerstag, 16. Juni, um 19.30 Uhr in das Gemeindezentrum (Bastiengasse 18) ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.