So haben wir gefeiert …

0

Ein unkonventionelles Ostererlebnis möchte ich euch erzählen. In gekürzter Form habe ich Teile der 35. Ökumenischen Ostervesper mit dem Predigttext von Frau Pfarrerin Reka Juhasz versendet – es war auch auf unserer Homepage zu lesen. Die Reaktionen waren für mich sehr erfreulich. Auch der Ökumenische Kreis Vösendorf hat aufgerufen, diese Ökumenische Ostervesper mitzufeiern. Aufgrund meiner persönlichen Rückmeldungen haben ca 15 Personen – insgesamt sind es sicher mehr gewesen – in ökumenischer Verbundenheit mitgefeiert. Dafür sage ich aus ganzem Herzen Danke.

Wir feierten die 35. ökumenische Ostervesper mittels einer Telefonkonferenz-Schaltung mit fünf Personen. Die Texte zum Lesen wurden aufgeteilt, Kerzen wurden angezündet. Das Halleluja wurde immer wieder von uns allen gesungen. Der Predigttext wurde langsam und deutlich vorgelesen, Dank- und Fürbittgebete frei formuliert, das Vater Unser gemeinsam gesprochen, auch den Aaronitischen Segen sprachen wir gemeinsam und segneten einander virtuell – nochmals wurde das Halleluja gesungen und ich bedankte mich für das gemeinsame Feiern und wünschte allen eine schöne österliche Agape. Es war ein ganz besonderes österliches Erlebnis, das ich so nie erwartet hätte.

In einer bis jetzt uns unbekannten Form des miteinander Singens und Betens merkten wir wie eine, wenn auch kleine, Gemeinschaft lebt und lebendig ist. Dafür bin ich unendlich dankbar.

Heinrich Bica

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.